Donnerstag, 25 April 2019 07:40

Barbieri Spectro LFP qb Textile Edition: Neue Lösung für Farbmessungen im Textildruck

Barbieri präsentiert eine neue Lösung für Farbmessungen im digitalen Textildruck, die Spectro LFP qp Textile Edition. Diese Lösung basiert auf dem bekannten Spectro LFP qb und enthält einige sehr wichtige Verbesserungen sowie spezielles Zubehör. Dadurch ist es möglich, vollautomatisch und mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit, alle Arten von Textilien zu messen.

Um farbechte Ausdrucke zu erhalten, müssen auch digitale Textildrucker linearisiert und profiliert werden. Zudem ist eine Prozesskontrolle zur Überprüfung der Farbstabilität ein wichtiger Bestandteil des Workflows. Für diese Anwendungen sind Spektralphotometer von grundlegender Bedeutung. Doch jeder, der im digitalen Textildruck tätig ist, kennt die folgenden Herausforderungen: Der zu messende Stoff muss auf einer ebenen Fläche mit dem richtigen weißen Hintergrund fixiert werden. Während des Messvorgangs verschiebt sich das Textil und Falten entstehen. Es ist unmöglich, bestimmte Stoffe so zu platzieren, dass das zu messende Chart perfekt rechteckig ist, da es immer irgendwie verzerrt wird. Die Optik wird durch Textilfasern verschmutzt, was die Messgenauigkeit beeinträchtigt. All diese Schwierigkeiten machten es nahezu unmöglich, Stoffe automatisiert zu messen. Wenn man es jedoch trotzdem schafft Messungen zu machen, sind diese nicht genau und wiederholbar.

Die Spectro LFP qb Textile Edition von Barbieri ermöglicht eine einfache und sichere Fixierung des Textils, misst vollautomatisch mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit und die Optik bleibt sauber. Um dies zu gewährleisten, wurden neue Textilhalterungen entwickelt, die das Textil fixieren und somit eine Messung möglich machen. Außerdem wurde die Optik mit einem Gebläse ausgestattet, welches verhindert, dass sich Textilfasern in der Optik festsetzen. Die wichtigste Neuerung ist die automatische Patch-Erkennung: Die Sensing Unit (Kamera) erkennt in Kombination mit speziellen Software-Algorithmen die Mitte jedes einzelnen, zu messenden Feldes. Sobald die Koordinaten des Patches bekannt sind, startet das Gerät die Messung automatisch. Somit können auch verzerrte Textilien vollautomatisch gemessen werden. Die Kombination aus der bis zu 8 mm großen Messöffnung, der 45°/0° Geometrie, sowie der vollautomatischen Messung, gewährleistet höchste Genauigkeit und Wiederholbarkeit.

Eine tägliche Aufgabe im digitalen Textildruck ist auch die Wiedergabe von Schmuckfarben. Für diese Anwendung kann der Messkopf von der Plattform abgenommen und die Spotfarben manuell gemessen werden. Die Tatsache, dass dasselbe Gerät sowohl für Spotmessungen als auch für die automatische Druckereinrichtung verwendet werden kann, gewährleistet die Konstanz über den gesamten Workflow.

Die neue Spectro LFP qb Textile Edition ist auf der FESPA in München und auf der ITMA in Barcelona live zu sehen.

Mehr Informationen: http://www.barbierielectronic.com und http://www.inimap.de (Distribution Deutschland)