WP 20180913 18 52 35 Pro

Zum aktuellen Sonderheft bitte hier klicken

Mittwoch, 27 März 2019 11:10

Summa: L1810 Laserschneidsystem für den Sportbekleidungsmarkt

Summa nv, Anbieter von Schneideplottern und Endbearbeitungssystemen, stellt den L1810 Laserschneider mit fortschrittlicher Laserschneidtechnologie für die Bereiche Sportbekleidung, Bekleidung, Badebekleidung und technische Textilien vor. Es ist der erste Laserschneider, den Summa seit der Übernahme von CadCam Technology (CCT) auf den Markt gebracht hat. Der L1810 hat einen Schneidebereich von 1,80 Meter und gehört zur Summa L Serie mit der bewährten Lasertechnologie, ist jedoch mit erweiterten Funktionen ausgestattet.

Wim Maes, Geschäftsführer von Summa erklärt: „Da unser Blick auf den Textilmarkt gerichtet ist, ist diese Produkteinführung für Summa ein wichtiger Schritt. Eine Reihe von Gründen hat uns überzeugt, dass Laserschneiden der beste Weg ist, um Sportbekleidung und Bekleidung zu schneiden, und wir sind bereit, die Vorteile, wie erhöhte Produktivität, Benutzerfreundlichkeit, Schnittgenauigkeit und automatisierte Funktionen, auf den Markt zu bringen. Die Entwicklung dieses ersten Laserschneiders L1810 von Summa ist ein leistungsfähiges Produkt.“

Das Lasersystem L1810 ist so konzipiert, dass es nahtlos die Anforderungen für das Schneiden von Textilien für Sportbekleidung erfüllt. Bei der Verarbeitung von Sportbekleidung handelt es sich um empfindliche und leicht verzerrte Textilien. Das Lasersystem verwendet berührungsloses Schneiden, so dass Benutzer Materialien mit hoher Präzision bearbeiten können. Das Lasersystem hat dank der perfekt abgedichteten Kanten eine sehr gute Schnittqualität. Verformungen werden vom intelligenten Kamerasystem automatisch erkannt und sofort im Schneidvektor ausgeglichen. Materialoptimierung reduziert den Ausschuss mit der optionalen Vision-Technologie, da das Lasersystem keine Markierungen benötigt. Die Schneidkonstruktionen können viel näher zueinander platziert werden, um eine maximale Materialnutzung zu gewährleisten. Die Dämpfe werden durch das interne Absaugsystem entfernt. Beim Schneiden mit dem Laser werden keine Staubfasern erzeugt, dadurch wird eine saubere Arbeitsumgebung gewährleistet. Der Schneidebereich des L1810 ist umschlossen, um die Klasse 1-Norm zu erfüllen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Laserschneidquelle während des Betriebs abgedeckt ist und die Maschine pausiert, wenn die Abdeckung geöffnet ist. Der Laserschneider L1810 eignet sich besonders zum Schneiden von Textilien wie Sportbekleidung aber auch für alle Arten von Rohstoffen, die in der Composite-Industrie verwendet werden.

Durch die Verwendung des optionalen Vision-Systems ist der L1810 Vision außerdem für den Einsatz in Umgebungen mit hoher Produktionsqualität geeignet, die eine schnelle Verarbeitung bedruckter Textilien erfordern, um in kürzerer Zeit mehr Durchsatz zu erzielen.

Mehr Informationen: http://www.summa.eu/laser-series