WP 20180913 18 52 35 Pro

Zum aktuellen Sonderheft bitte hier klicken

Donnerstag, 03 Januar 2019 11:36

Canon: Colorado 1640 bei Werbe Haug – Weniger Kosten, mehr Volumen

Werbe Haug hat sich auf die Produktion von Werbemedien für den Handel spezialisiert. Dem Digitaldruck kommt dabei eine seit Jahren wachsende Rolle zu. Deshalb setzt Werbe Haug auf das innovative Roll-to-Roll-Drucksystem Colorado 1640 mit der UVgel-Technologie für den Druck von Folien und Tapeten. Die Produktivität hat sich verdoppelt, die Produktionskosten haben sich gleichzeitig halbiert.

„Wir hatten schon zu einem früheren Zeitpunkt Digitaldrucksysteme der Serie Océ Arizona von Canon im Einsatz und konnten unsere Kontakte nutzen, als die neue Colorado-Serie auf den Markt kam“, schildert Carsten Haug. Damit war im Foliendruck die entscheidende Wende für den Unternehmer gekommen. Im Entwicklungszentrum von Canon im niederländischen Venlo lieferten die ersten Probedrucke überzeugende Resultate. „Wir haben uns noch am selben Tag für die Investition in diese Technologie entschieden. Das UVgel von Canon liefert homogene Farbverläufe und kommt ohne wärmebasierte Trocknung aus. Der Abschied von der Latex-Technologie war damit möglich geworden“, sagt der Geschäftsführer. Die mit dem neuen Roll-to-Roll-System von Canon bedruckten Folien werden vorrangig für Verkaufsdisplays eingesetzt, aber auch für Rollup-Systeme oder im Messebau. Hinzu kommt die Produktion dekorativer Tapeten, wie sie in Praxen und Kanzleien verwendet werden. Mit der Colorado 1640 produziert Werbe Haug heute 20, 40 oder auch 114 qm in der Stunde, je nach Bedarf. Allein bei monomeren Selbstklebefolien ist die Produktion aufgrund der hohen Geschwindigkeit um den Faktur 2,5 auf rund 10.000 qm im Jahr gestiegen.

Canon Anwender WerbeHaug 2 1„Wir haben mit der Colorado 1640 von Canon unsere Produktionskosten um mehr als die Hälfte gesenkt und gleichzeitig die Produktivität mehr als verdoppelt. Zugleich sind zahlreiche technische Probleme entfallen, die wir zuvor hatten“, so fasst Carsten Haug die wesentlichen Vorzüge der neuen Lösung zusammen. In Zahlen: Die Produktionskosten pro Stunde sind um mehr als 50 Prozent gesunken, die Aufwendungen für UVgel gar um 60 Prozent gegenüber der früher benötigten Tinte. Musste Werbe Haug früher Aufträge ablehnen oder verlor sie gar, wenn das Volumen zu hoch und der Zeitraum zu knapp waren, so hat sich die Lage heute geändert: „Wenn heute beispielsweise eine Marketingaktion für ein bestimmtes Produkt in Baumärkten bundesweit stattfinden soll, dann können wir die Displayfolien dafür in der gewünschten Zeit produzieren“, sagt Carsten Haug und fährt fort: „Das UVgel bietet einen sehr großen Farbraum und eine hohe Brillanz. Es trocknet auch bei hohen Geschwindigkeiten von bis zu 114 qm in der Stunde schnell und zuverlässig, so dass unsere Druckmedien nicht verkleben. Als erfahrene Siebdrucker sind wir zudem von der Kratzfestigkeit der Farben absolut überzeugt.“ Auf eine Laminierung von Oberflächen, etwa beim Aufkleben der Folien auf Spanplatten und anderen Hartmaterialien für Verkaufsaufsteller, kann daher verzichtet werden. Was ebenfalls wichtig ist: Es entstehen, anders als zuvor, keine störenden Gerüche durch die Farbe: „Das ist vor allem für die Tapetenproduktion, aber auch bei Rollups und für den Messeeinsatz ein ganz wesentlicher Vorteil gegenüber dem früheren Verfahren“, zeigt sich Carsten Haug zufrieden.

Seit seiner Gründung hat sich Werbe Haug in Freudenstadt zu einem regional bedeutenden Unternehmen entwickelt und erwirtschaftete mit 24 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz von 3,2 Millionen Euro. Noch immer ist neben der Werbetechnik der Siebdruck ein wichtiges Standbein des Unternehmens, das bereits Ende der 1990er Jahre in den Digitaldruck eingestiegen ist. „Seither wächst dieser Bereich stetig dynamischer als der klassische Druckbereich“, sagt Geschäftsführer Carsten Haug, der das Unternehmen in zweiter Generation leitet. Rund die Hälfte des Umsatzes erzielt Werbe Haug heute mit dem Digitaldruck. „Dafür setzen wir aber nur fünf unserer Mitarbeiter ein. Daran lässt sich die hohe Produktivität und Relevanz dieses Bereichs ablesen, der sich in Rollen- und Plattendruck aufteilt.“

Mehr Informationen: http://www.canon.de/business