WP 20180913 18 52 35 Pro

Zum aktuellen Sonderheft bitte hier klicken

Dienstag, 23 Oktober 2018 07:33

Rolle und Potenzial des Verpackungsdrucks im Digitalen Großformatdruck

Wir fragten Rainer Esters, Geschäftsführer der Color Alliance GmbH, welche Rolle der Verpackungsdruck im Digitalen Großformatdruck spielt und welches Potenzial er in diesem Bereich für die LFPler sieht.

„Ist der großformatige Digitaldruck in der Werbetechnik und im Messebau aufgewachsen, so hat er sich heute bereits auf viele Bereiche wie Interieur Design oder Textildruck ausgeweitet. Auch im Verpackungsdruck stehen die Zeichen auf Veränderung. Auftragsmengen werden kleiner und Varianten sind bei den Marketingfachleuten angekommen. Nachdem Vollsortimenter wie Flyeralarm, Vistaprint oder Saxoprint auf den Zug der „digitalen Verpackung“ aufgesprungen sind, ist spätestens klar, dass hier mehr erwartet wird, als der Markt heute hergibt.

Eine Chance für die LFPler? Bestimmt. Sie haben gelernt sich in schnell wachsenden und verändernden Märkten zu behaupten und sich mit ihrem Wissen auf völlig artfremden Märkten zu etablieren.

Wir wissen von dem Evolutionstheoretiker Charles Darwin, dass die überleben, die sich anpassen können. Nach meiner Auffassung gehören dazu zwei Dinge, das Wissen und das Wollen. Viele Betriebe, die wir kennenlernen durften, erwerben das Wissen, lassen aber dann Veränderungen nur sehr zögerlich zu. Für einen Softwareanbieter, mit dem Anspruch den Kunden auf dem Weg zum Erfolg zu begleiten, keine leichte Aufgabe.

Immerhin, es gibt Sie, die Quereinsteiger und furchtlosen Unternehmer, die bar jeder ihnen bekannten Denkweisen das Wagnis eigener Verpackungs-Produkte und Marktplätze aufgreifen und mit uns sehr schöne Lösungen für den digitalen Vertrieb entwickelt haben. Digitaler Vertrieb meint: das Angebot der Firma für Versandverpackungen und Schachteln befindet sich im Internet und kann bedruckt oder unbedruckt und in beliebigen Größen von den Kunden 24/7 eingekauft werden.

CA RainerEsters LargeFormatgoesPackaging 4Schritte 1Auch wenn die meisten heute noch keinen außergewöhnlichen Erfolg erzielen, so ist ihnen allen eins gemeinsam – eine gesunde Antifragilität. Eine Anpassungskultur, die Sie als Ansprechpartner eines jeden Marketeers für die Herstellung variantenreicher und individueller Verpackungen empfiehlt. Es ist ja nicht unsere Erfindung aber Individualisierung ist ein Megatrend.

 

CA RainerEsters LargeFormatgoesPackaging editor 1Egal ob als Dienstleister oder als Hersteller, der Verpackungsmarkt gibt den LFPlern viele Möglichkeiten sich in einem Bereich zu etablieren, der von den klassischen Verpackern noch aus der Distanz beobachtet wird. Egal ob Kleinauflagen für den Internetversender oder Varianten für Brandowner, immer sind Fähigkeiten wie digitale Workflows und schlanke Prozesse die entscheidenden Erfolgsfaktoren, denn es geht von der Idee zum Produkt um Zeit und Verfügbarkeit der Leistung.

Im Prinzip ist es ja eigentlich schon längst passiert. Wir haben ja bereits die ersten realen Projekte, in denen wir gemeinsam mit klassischen LFP Digitaldruckern Portale für den Verkauf von variablen Onlineverpackungen aufbauen.

Und was soll ich sagen, es bilden sich sogar schon kollegiale Netzwerke bei denen einer produziert, was die anderen nicht können und umgekehrt, in denen Wissen und Erfahrungen ausgetauscht werden.

In diesem Sinne, schauen Sie über den Tellerrand hinaus und starten Sie. Die Hürden sind eigentlich nur noch im Kopf.“

Mehr Informationen: https://www.ca-web-to-print.com/