WP 20180913 18 52 35 Pro

Zum aktuellen Sonderheft bitte hier klicken

Dienstag, 14 August 2018 15:35

Creativ Connection setzt auf Qualität und UV-Beständigkeit beim Großformatdruck mit OKI

Seit sich Creativ Connection mit Firmensitz in Neuss 1999 parallel zur Werbetechnik auch auf den großformatigen Digitaldruck im eigenen Hause spezialisiert hat, legt das Unternehmen seinen Fokus auf hohe UV-Beständigkeit und maximale Haltbarkeit seiner Produkte. Dafür galt es, eine passende und leistungsfähige Drucklösung zu finden.

„Als damals die ersten Solvent-Systeme auf den Markt kamen, haben wir ausführlich recherchiert, viele Möglichkeiten verglichen und uns schließlich für unseren ersten OKI ColorPainter M-64 entschieden“, erinnert sich Christopher Klein, Inhaber von Creativ Connection. „Eine Wahl, die wir nicht bereut haben“, so Klein weiter. Denn als das Team die Ausdrucke mit denen des vorherigen Großformat-Drucksystems verglich, war sofort klar, dass zwischen dem alten und neuen System Welten lagen. Insbesondere im Hinblick auf Farbbrillanz und Farbdichte. „Besonders bei der Qualität der Durchlichtanwendungen hat uns das damals ganz neue System sofort überzeugt“, so Klein. Diese ließen sich mit dem ColorPainter M-64 nämlich schon mit einfachem Farbauftrag drucken und verfügten trotzdem über eine sehr hohe Dichte, die selbst für Backlitfolien äußerst gut funktioniert hat. Ein Vorteil, der mit den wasserbasierten Lösungen, die das Unternehmen zuvor im Einsatz hatte, nicht umsetzbar war. Die tollen Ergebnisse, die der M-64 erzielte, waren dann auch mit ein Auslöser dafür, dass sich Klein für den Ausbau des Außenfolien-Druckbereichs entschied. Da die Großformatdrucker bei Creativ Connection aufgrund der starken Nutzung meist nach circa sechs Monaten ausgetauscht werden, folgte bald ein neues Modell: der OKI H-104s. Und auch dieser Drucker hat den Werbetechnik-Dienstleister nicht enttäuscht. Er liefert brillante Druck-Ergebnisse auch auf Textilien. Dank der beiden grauen Tinten erreicht er ein beeindruckendes Farbergebnis, und auch in punkto Geschwindigkeit überzeugte er. Und so entschied sich das Unternehmen bald für eine Aufrüstung auf ein zweites H-104-Drucksystem, das sich dann aufgrund guter Auftragslage bereits binnen vier Wochen amortisiert hatte. Als vor Kurzem wieder eine Ablösung der Drucksysteme anstand, griff Klein abermals auf OKI zurück. „Wir haben bisher immer gute Erfahrungen mit OKI gemacht – sowohl was die Drucker selbst anbelangt, als auch in Bezug auf den stets vorbildlichen Service. Daher war uns klar, dass auch die nächsten Modelle wieder von OKI kommen sollten.”

OKI CreativeConnection Außenansicht 1 1Heute hat das Unternehmen zwei ColorPainter M-64s der neuesten Generation in Betrieb. Die Inbetriebnahme der neuen Printer lief reibungslos, denn die Profilierung erfolgte schnell und unkompliziert, und auch die Anbindung an das RIP Ergosoft PosterPrint erwies sich als völlig problemlos. Was die Druckqualität betrifft, so übertreffen die beiden neuen ColorPainter M-64s die bereits sehr guten Resultate des H2-104s sogar noch – und das bei vergleichbarer Geschwindigkeit. Zu den häufigsten Aufträgen, die über die ColorPainter laufen, zählen selbstklebende Folien, Rollup-Displays, PVC-Planen oder Banner sowie andere Jobs, bei denen es speziell auf die Haltbarkeit und UV-Beständigkeit ankommt. Die Anwendungsbereiche sind dabei vielfältig und reichen von Drucken für Messestände und -wände über Hochleistungsfolien für Car-Wrapping, Schilder, Schaufensterbeschriftungen und Werbeanlagen, bis hin zu im Nachhinein konturgeschnittene Anwendungen für den Innen- und Außenbereich.

Den größten Vorteil der beiden ColorPainter M-64s sieht Inhaber Klein in den schnellen Rüstzeiten, die ohne großen Vor- und Nachlauf rasch abgeschlossen sind. „Bei den Vorgängergeräten bedeutete die Rüstung einen deutlichen Zeitaufwand“, erinnert sich Klein. „Die beiden etwas kleineren M-64s lassen sich schneller und unkomplizierter rüsten und sind daher viel flexibler einsetzbar“, freut sich Klein. Auch kleine Jobs auf jeweils verschiedenen Druckmaterialien lassen sich problemlos abwickeln. Gleichzeitig garantieren die Drucker bei allen Jobs eine hohe Haltbarkeit. Einen weiteren Vorteil sieht Klein darin, dass die ColorPainter nahezu keine Kosten durch Makulatur beim Material generieren. Die Drucker benötigen fast keinen Vorlauf, sondern starten direkt mit dem Druck. Darüber hinaus ermöglicht ein Sensor, bis drei Zentimeter vor Materialende zu drucken. Damit lässt sich eine Menge Material einsparen.

Der für hochwertige kreative Drucke und die verschiedensten Anforderungen im Rahmen der Außenbeschilderung und Grafiken im Innenbereich ausgelegte Großformatdrucker ColorPainter M-64s besticht durch seine Vielseitigkeit und vereint Drucke mit hoher Qualität, Farbdichte und Langlebigkeit mit schnellen Druckgeschwindigkeiten von bis zu 66,5 qm/Stunde.

Die ColorPainter sind mit „SX“ Tinte 3M MCS zertifiziert. Mit der richtigen Folienkombination gewährleisten sie eine UV-Beständigkeit von bis zu 84 Monaten. „Auch muss bei den Tinten keine Absaugung mehr erfolgen“, erläutert Klein. „Sie produzieren nicht nur bessere und dichtere Farben, sondern enthalten keinerlei Giftstoffe mehr, weswegen sie sich auch ohne Absaugung für den Einsatz in ganz normalen Büroumgebungen eignen.” Ein weiterer Pluspunkt der beiden ColorPainter ist die Zusatzfarbe Grau. „Das ist eine echte Besonderheit und macht feinere Grauübergänge möglich“, weiß der Inhaber. Grauflächen erscheinen so weniger körnig – das ist mitunter ausschlaggebend für den Kunden. „Wir haben alleine wegen der feineren Grauabstufung schon Kunden gewonnen“, so Klein.

Generell ist Creativ Connection immer an Neuentwicklungen aus dem Hause OKI interessiert und kann sich bei Bedarf auch einen Ausbau seiner ColorPainter-Flotte gut vorstellen. „Wir sind stets gespannt auf die Produkt-Neuerungen von OKI und freuen uns schon darauf, was OKI in Zukunft an spannenden neuen Features für uns in petto haben wird“, meint Klein.

Creativ Connection mit Firmensitz in Neuss hat sich in über 26 Jahren von einem kleinen Werbetechnik-Betrieb zu einem sehr erfolgreichen Dienstleister für großformatigen Digitaldruck entwickelt. Mit über 20 Angestellten und einem großen Stamm an freien Mitarbeitern verkauft das Unternehmen hauptsächlich Komplettlösungen an seine Kunden. Diese setzen sich neben dem eigentlichen Digitaldruck aus dessen Konfektionierung und der abschließenden Montage zusammen.

Mehr Informationen: https://www.oki.com/de/printing/products/largeformat/graphics/index.html und https://www.creativ-connection.com/