Epson präsentiert auf der texprocess in Halle 4.0, Stand B35 zusammen mit Partnerunternehmen mehrere Exponate. So wird in Kooperation mit der „Digital Textile Connection“, einem Zusammenschluss unterschiedlicher Firmen (Epson, Color Digital GmbH, Assyst GmbH, Deutsches Modeinstitut, X-Rite, Eizo und Peter Buedel Accessoires), ein textiler Workflow mit Weitergabe von Farbinformation gezeigt. Auf dem Stand von Assyst werden dazu Textilmuster gescannt und mithilfe der DMIx Cloud sowie den jeweiligen Lösungen der Unternehmen der „Digital Textile Connection“ in Hinblick auf eine farbrichtige Verarbeitung…
Kornit Digital gab die Einführung von Kornit Presto, einer industriellen Ein-Schritt-Lösung für den digitalen Textildirektdruck, bekannt. Die Kornit Presto-Lösung macht die Vor- und Nachbehandlung von Textilien überflüssig und ermöglicht das Drucken in hoher Qualität auf einer außerordentlich großen Bandbreite an Stoffarten und -anwendungen. Während des Druckvorgangs verbraucht Kornit Presto kein Wasser. Die Kornit Presto arbeitet Hand in Hand mit der NeoPigment Tinte Robusto. Robusto wurde in das bewährte Kornit NeoPigmentTM-Verfahren integriert und bietet Wasch- und Scheuerergebnisse sowie außergewöhnliche Farbechtheit über…
Barbieri präsentiert eine neue Lösung für Farbmessungen im digitalen Textildruck, die Spectro LFP qp Textile Edition. Diese Lösung basiert auf dem bekannten Spectro LFP qb und enthält einige sehr wichtige Verbesserungen sowie spezielles Zubehör. Dadurch ist es möglich, vollautomatisch und mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit, alle Arten von Textilien zu messen. Um farbechte Ausdrucke zu erhalten, müssen auch digitale Textildrucker linearisiert und profiliert werden. Zudem ist eine Prozesskontrolle zur Überprüfung der Farbstabilität ein wichtiger Bestandteil des Workflows. Für diese Anwendungen…
HP stellt die neue HP Stitch S-Serie vor, die sich besonders gut für Innendekoration, den Textildruck und Soft Signage-Anwendungen eignet. Dieses neue Portfolio von digitalen Textildruckern ermöglicht eine schnelle, präzise Farbanpassung sowie effiziente und vereinfachte Prozesse. Die drei neuen Drucker HP Stitch S300, HP Stitch S500 und HP Stitch S1000 bieten unter anderen eine superschnelle Farbanpassung, kontinuierlich hochwertige Drucke mit reduzierten Überresten und verhindern Ausfallzeiten durch HP Proactive Services. HP hat zudem neue Sublimationspapiere für die HP Stitch S-Druckerserie auf…
Summa nv, Anbieter von Schneideplottern und Endbearbeitungssystemen, stellt den L1810 Laserschneider mit fortschrittlicher Laserschneidtechnologie für die Bereiche Sportbekleidung, Bekleidung, Badebekleidung und technische Textilien vor. Es ist der erste Laserschneider, den Summa seit der Übernahme von CadCam Technology (CCT) auf den Markt gebracht hat. Der L1810 hat einen Schneidebereich von 1,80 Meter und gehört zur Summa L Serie mit der bewährten Lasertechnologie, ist jedoch mit erweiterten Funktionen ausgestattet. Wim Maes, Geschäftsführer von Summa erklärt: „Da unser Blick auf den Textilmarkt gerichtet…
Am Rande der heimtextil 2019 hatten wir die Gelegenheit mit dem Geschäftsführer der Mimaki Deutschland GmbH Hisashi Takeuchi über das Thema Digitaler Textildruck bei Mimaki zu sprechen und dabei zwei Fragen zu klären. Mimaki verfügt traditionell über ein breites Portfolio von digitalen Inkjet-Druckern. Aktuell haben Sie mehrere Textildrucker lanciert. Warum engagieren Sie sich besonders stark im Textilmarkt? Hisashi Takeuchi: Der Textilsegment ist seit 18 Jahren ein tragendes Element für Mimaki. Wir haben bereits in 2001 mit eigenem Sublimationsdrucker und -tinten…
Ab dem 1. April 2019 organisiert Epson in Europa den Vertrieb seiner industriellen Textildrucker der Monna Lisa Serie neu. So wird zum neuen Geschäftsjahr der Direktvertrieb der Maschinen von der Niederlassung Epson Deutschland GmbH aus für die Regionen Deutschland, Österreich und der Schweiz beginnen. Als Key Account Manager Industrial Textile Printing besetzt Gerrit Schlottmann (46), seit 2001 im Unternehmen und zuletzt als Key Account Manager für den Vertrieb der professionellen Large-Format-Drucker zuständig, die neu geschaffene Stelle. Wie schon in seiner…
Zwischen Design und Produktion besteht schon immer ein vermeintlich unlösbarer Konflikt. Dieser rührt daher, dass für Designer Farben ihrer Dessins perzeptiv beeinflusst werden. Dieser Sachverhalt ist untrennbarer Bestandteil ihrer kreativen Arbeit. Die Produktion farbrichtiger Produkte verlangt nach reproduzierbaren objektiven Spektralwerten, die keinen visuellen Rückschluss für einen Designer erlauben. Dieser Status bedingt iterative Schritte, die die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Supplier zeitlich hemmen und enorme finanzielle Aufwendungen bergen. Wie sehr die menschliche Perzeption und eine meist objektive (manchmal fehlerbehaftete) spektrale Messung…
Epson investiert Tag für Tag knapp 1,5 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung sowie 400 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen weltweit, um den Wandel voranzutreiben. Davon entfallen etwa 185 Millionen Euro in die Entwicklung seiner Core-Technologien, allen voran die PrecisionCore-Drucktechnologie. Die Digitalisierung treibt auch den Wandel im industriellen Druck. Die Ausstattung des persönlichen Wohnumfeldes mit individuell produzierten Materialien für Möbel und Wände erlebt dank einer hochentwickelten Drucktechnologie eine Renaissance. Dabei geht es nicht nur um die Produktion eines konkreten Elementes…
3D gilt als eine Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung in der Bekleidungsindustrie. Durch die Simulation von Bekleidung ergeben sich viele Möglichkeiten über die gesamte Prozesskette der Branche hinweg. Erstmals wird Assyst auf der ISPO in München (3. bis 6. Februar 2019) sein und mit zwei Kooperationsprojekten (Digital Textile Connection, Stand C6 / 701-2 und Microfactory, Stand C4 / 10-3) zeigen, wie der Bereich Sportswear von der Digitalisierung profitiert und wie vielseitig 3D einsetzbar ist. Zum einen ist Assyst mit der Digital…
Seite 2 von 14