Montag, 29 Januar 2018 14:27

eyevis: Zahlreiche Produktneuheiten auf der ISE 2018

ISE 2018: Halle 2, Stand B70 – eyevis präsentiert auf der ISE 2018 als Hersteller ganzheitlicher Visualisierungslösungen, Produkte aus allen Entwicklungsbereichen im Zusammenspiel. Rückprojektions-Cubes in ihrer ganzen Vielfalt ist einer der Schwerpunkte des diesjährigen Auftritts. Als Weltneuheit wird ein auf neuester LED Technologie basierender Cube präsentiert, der noch nie dagewesene Helligkeits-Werte für LED Cubes verspricht. Im direkten Vergleich wird diese der Entwicklungsstudie eines Laser-Cubes gegenübergestellt, der neben dieser innovativen Lichtquelle mit einer 4K-Auflösung von 3840x2160 Pixeln punkten kann. Mit den schlanken SLIM Cubes, die durch ihre geringe Einbautiefe bestechen, ist auch die Antwort von eyevis auf enge Installationsumgebungen am Stand vertreten. Die Flat Panel Display-Sparte von eyevis bringt vor allem Weiterentwicklungen des bestehenden Portfolios mit nach Amsterdam. So gibt es bei den steglosen Videowand-LCDs mit dem neuen 49 Zoll Gerät eine weitere Größe im eyeLCD Portfolio. Die breit gefächerte 4K/UHD-Display-Serie wurde um eine 75 Zoll Variante erweitert, die ebenfalls auf der ISE präsent sein wird. Mit seiner NetLink Lösung, einer Erweiterungs-Option, die die Steuerung der eyevis LCDs über Ethernet Verbindungen und darüber hinaus ein System Health Monitoring bietet, zeigt eyevis in diesem Jahr die serienreife Version dieses Systems. Dem Trend im Indoor-Bereich vermehrt auf hochauflösende LED Module zu setzen, begegnet eyevis schon seit Jahren mit seinen Narrow Pixel Pitch Produkten aus der ePANEL Serie. Diese werden auf der ISE mit einem Pixel Pitch von 1.2mm mit einem innovativen Front-Service Mechanismus präsentiert, der die LED-Boards motorisiert aus dem Modul bewegt und damit den Weg zu den inneren Komponenten ermöglicht. eyeUNIFY, die web-basierte Videowand-Management Software von eyevis, wird in ihrer neuesten Version die Bildquellen auf den verschiedenen Videowänden am eyevis-Stand steuern.

Nach der Meldung von Anfang Dezember vergangenen Jahres, dass über die eyevis GmbH das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet wurde, haben sich im Geschäftsbetrieb des Reutlinger Großbild-Spezialisten die Wellen geglättet. Den Auftritt auf der ISE 2018 will eyevis daher auch dazu nutzen, ein nachhaltiges Lebenszeichen am Markt zu setzen. „Nichts ist sicher, bis die Tinte trocken ist, aber wir gehen fest von einer Fortführung der eyevis GmbH aus“, fasst Wolfgang Schön, CEO der eyevis Group, die positive Stimmung im Unternehmen zusammen und ergänzt: „Kunden, Lieferanten und insbesondere unsere Mitarbeiter halten toll zur Stange, was angesichts der vorläufigen Insolvenzmeldung keinesfalls selbstverständlich ist.“

Mehr Informationen: http://www.eyevis.de