Donnerstag, 14 Dezember 2017 08:25

Epson investiert rund 120 Mio. Euro in neues Gebäude in Hirooka

Die Seiko Epson Corporation investiert ca. 120 Mio. Euro (16 Milliarden Yen) in den Bau eines neuen Gebäudes mit dem Namen „Innovation Centre Building B" auf dem Gelände seiner Hirooka-Niederlassung in Shiojiri, Nagano, Japan. Das neue Gebäude, in dem ein Werk für den Bau von Prototypen kommerzieller und industrieller Drucklösungen untergebracht ist, besitzt zudem ein Testlabor für den digitalen Textildruck. Dieser Bau ist Teil der mittelfristigen Pläne von Epson, seine Geschäfte auf dem Markt für Drucklösungen weiter auszubauen. Das "Innovation Centre Building B" hat eine Gesamtfläche von 37.650 qm. Im Erdgeschoss befinden sich Werk und Testlabor, im ersten und zweiten Obergeschoss die Büroräume. Mit dem Bau wird voraussichtlich im Sommer 2018 begonnen. Im März 2020 sollen dann Einzug und Inbetriebnahme des neuen Gebäudes erfolgen. Durch den Ausbau von Forschung und Entwicklung sowie die Erweiterung seiner Produktionskapazitäten im Bereich des kommerziellen und industriellen Drucks verspricht sich Epson eine Ausweitung seines Geschäftes. Indem alle relevanten Abteilungen unter einem Dach vereint werden, verspricht sich das Unternehmen auch eine größere Effizienz. Als Forschungs- und Entwicklungszentrum für die zentralen Elemente seiner Drucklösungen sowie als Entwicklungslabor für Tintenstrahldrucker wird die Hirooka-Niederlassung eng mit den Epson-Produktionsstätten in aller Welt zusammenarbeiten. Die fortschrittlichen Technologien und das Know-how aus der Entwicklung und Produktion der zentralen Komponenten werden gemeinsam mit den Überseestandorten von Epson genutzt, um so die Fertigungskapazitäten der Epson Gruppe zu maximieren. Bereits im Bau befindet sich in der Hirooka-Niederlassung ein neues Werk, in dem PrecisionCore-Druckköpfe des Unternehmens hergestellt werden. Dieser Produktionsstandort wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 fertiggestellt. Kommerzielle und industrielle Drucklösungen stellen in der mittel- bis langfristigen Unternehmensplanung „Epson 25“ einen Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit dar. Das neue "Innovation Centre Building B" soll demnach auch dem Ausbau der wichtigsten Märkte des Unternehmens gerecht werden. So vergrößert Epson derzeit sein Angebot an Druckern für den Signage-Markt, mit denen sich Signage-Materialien für den Innen- und Außenbereich in hervorragender Qualität produzieren lassen. Auch im Bereich des digitalen Textildrucks rechnet Epson mit einer schnellen Expansion. So profitieren Druckdienstleister beim Einsatz digitaler Drucksysteme nicht nur von einer vergleichsweise geringen Umweltbelastung, sondern auch dadurch, dass Druckaufträge in kleiner Auflage kostengünstig und schnell abgewickelt werden können.

Mehr Informationen: http://www.epson.de